Dienstag, 3. Januar 2012

20. Januar

Mozart KV 41 Konzert für Klavier

Odyssee 2, 296 - 320

Den vom Strand heimkehrenden Telemach nimmt Antinoos lachend bei der Hand, verhöhnt ihn: Er solle mit den Freiern gemütlich weiterprassen, das mit der Schiffsreise werde sich ergeben.
Zornig tadelt Telemach ihn, schwört Rache den Freiern, egal, ob er hier auf Ithaka bleibe oder nach Pylos segle. Er habe ein Schiff gechartert und Ruderer gedungen, er selbst besitze beides nicht,  und er werde, koste es was es solle, bald ablegen.


Wie Telemach bei Athene lernt, so Amadé bei bekannten Vorbildern, deren Sonaten er zu Konzerten auf seinem Instrument, dem Klavier, ausarbeitet.
Im letzten "Pasticcio-Konzert" KV 41 bearbeitet Amadé (das Autograph trägt durchweg die Handschrift seines Vaters) im 1. und 3. Satz eine Sonate von Gottfried Honauer, im 2. eine solche von Hermann Friedrich Raupach.

KV 41

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen