Dienstag, 3. Januar 2012

18. März

Mozart KV 196 La finta giardiniera

Odyssee 5, 228 - 261

Odysseus bei der Vorbereitung zur Abreise von Gozo.
Kalypso zeigt ihm Pappelweiden, Erlen und Tannen, die er für seinen Floßbau verwenden kann. Er fällt deren 20 und baut mit Nägeln und Klammern das Floß, setzt einen Mast hinein mit Rahen, zimmert ein Steuerruder. Baut eine Reling aus Weidenflechten, nimmt Ballast an Bord und aus den Tüchern, die Kalypso ihm bringt, fertigt der erfahrene Sailor kunstreich Segel.



Wie verwickelt die Liebe sein kann, Odysseus hat es auf Gozo bei Kalypso erfahren. Weiß davon auch der kleine Amadé?
Die späte Pubertät des fünfzehnjährigen Kapellmeisters hat in gesellschaftlich geregelten Bahnen zu verlaufen, sein Bewegungsdrang, der ihn oft "im Zimmer wie ein Hund in Flöhen" gehen läßt, sucht nach einem Ausweg aus dem Salzburger Dilemma, Mozart ist aufs Reisen konditioniert. Als aus München vom bayerischen Kurfürsten der Auftrag für eine komische Oper zum Karneval 1775 eintrifft, packen Vater und Sohn ihre Sachen und verlassen Salzburg in der eigenen Chaise bei eisiger Kälte. Mozart komponiert La finta giardiniera nach einem Libretto von Giuseppe Petrosellini. Die "Verstellte Gärtnerin"  ist nach der "einfachen Finte" das zweite Dramma giocoso Mozarts; sie wird am 13. Januar 1775 im Münchner Hoftheater uraufgeführt.
Die Befürchtung, der Münchner Theaterintendant Graf Joseph Anton Seeau, der es eher mit dem Mittelmäßigen hält, könnte Amadé Schwierigkeiten bereiten, erweist sich als unbegründet.
Zahlreiche Verkleidungen, komplizierte Liebesverwicklungen und viele Personen - Mozart schenkt dem Publikum lebendige Finali, bei denen alle sieben Solisten mitwirken, und musikalische Höhepunkte, vor allem durch die in seinen Arien wirkende Charakterisierungskunst.
Wie der Floßbau für Odysseus erster wichtiger Schritt zur Heimkehr ist,  stellt La finta giardiniera für die Entwicklung Mozarts als Komponist dramatischer Musik eine bedeutsame Vorstufe zu späteren Werken dar.
Der Beifall lässt auf einen größeren Auftrag im kommenden Jahr hoffen. Dieser bleibt jedoch aus.

KV 196: Vorrei Mozartband


13 Aria
AKMINDA
Vorrei punirti indegno,
Vorrei strapparti il core,
Ardo nel sen di sdegno,
Ma mi trattiene amore,
Che sospirar mi fa.

Questa mercede, ingrato,
Tu rendi all'amor mio?
Ah! mi confondo, oh Dio,
Fra l'ira e la pietà.

13 Arie
AKMINDA
Ich wollte dich, Nichtswürdiger, bestrafen,
Ich möchte dir das Herz ausreißen,
Ich glühe innerlich vor Verachtung,
Aber die Liebe
Die mich seufzen macht, läßt es nicht zu.

Diesen Lohn, Undankbarer,
Zahlst du für meine Liebe?
Ach! ich bin zerrissen, o Gott,

Zwischen Zorn und Mitleid. 











.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen