Dienstag, 3. Januar 2012

2. März

Mozart KV 176 16 Menuette

Odyssee 4, 593 - 624

Telemach in  Sparta: Er bittet Menelaos, ihn wieder ziehen zu lassen. Er solle ihm auch keine Rosse zum Geschenk machen, nach Ithaka könne er sie ohnehin nicht mitnehmen. Ithaka sei eine unfruchtbare und kleine Insel, nur Ziegen könnten sich dort halten.
Stattdessen schenkt ihm Menelaos einen Mischkrug aus geläutertem Silber, den er selbst einst von König Phädimos von Sidonien als Gastgeschenk erhalten hat.  
Dann wird das Abendessen serviert.


Zu dem Bankett bei Menelaos und Helena in Sparta spielt Amadé auf. Er ist selbst begeisterter Tänzer, schreibt sein ganzes Leben lang immer wieder Menuette sowie Deutsche, Ländlerische und Kontretänze für den Ballsaal. KV 176 komponiert er für die Hofkapelle des Grafen Czernin. Besonders auffällig ist bei dieser Menuettfolge die phantasievolle Instrumentierung, in der das Fagott aus seiner gewohnten Rolle als Bassinstrument heraustritt und sich zu einem eindrucksvollen Melodieninstrument emanzipiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen