Dienstag, 3. Januar 2012

17. April

Mozart KV 251 Divertimento (Septett)

Odyssee 8, 131 - 185

Abschiedsbankett in Korfu.
Odysseus wird traurig, weint im Verborgenen, nur Alkinoos merkt etwas.
Die Phäaken gestalten zu Ehren des Fremdlings Sportwettkämpfe, von denen er zuhause berichten soll; es gibt je einen Sieger im Faustkampf, Ringen, Springen und Laufen. 
Dann fordern sie Odysseus zum Wettkampf heraus, der sich erst ziert. Euryalos reizt ihn besonders, als er ihm unterstellt, wohl nur ein  einfacher Skipper oder Kaufmann zu sein. In seiner Jugend sei er, sagt der Fremdling Odysseus, einer der besten gewesen.



Im Juli 1776 schreibt Amadé das Divertimento, ein Septett. Er widmet es seiner Schwester Nannerl. Ganz dem französischen Stil verpflichtet, fügt Mozart eine Oboe hinzu und bevorzugt gravitätische Punktierungen.

KV 251: Allegro molto
KV 251: Menuetto
KV 251: Andantino
KV 251: Menuetto
KV 251: Marcia alla francese
KV 251: Rondo. Allegro assai













.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen