Dienstag, 3. Januar 2012

29. April

Mozart KV  270 Divertimento

Odyssee 9, 1 - 36


Odysseus in Korfu erklärt sich.
Er lobt den Sänger; es gäbe nichts Schöneres, als einem Sänger beim Festmahl zu lauschen.
Wo soll er bei seiner eigenen Geschichte anfangen? 
Er sei Odysseus, komme von Ithaka mit dem Berg Neriton, östlich davon liegt Same und Dulchin, westlich Zykonthos. Ihn habe Kalypso und Kirke festgehalten, sich beide ihn als Gemahl wünschend. Keiner gelang es, sein standhaftes Herz zu bewegen. Immer habe er sich nach den Seinen gesehnt.



Das Divertimento in B, das Amadé 1777 komponiert, erklang bei so manchem Festmahl. Den Kopfsatz präsentiert Mozart als streng gegliederten Sonatensatz mit zwei kontrastierenden Themen. Im Andantino verbindet er Liedform und Rondo-Elemente; den nach nach dem Menuett folgenden Finalsatzal konzipiert er als Rondo in symmetrisch geschlossener Bogenform.

KV 270
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen