Dienstag, 3. Januar 2012

27. Mai

Mozart KV 337 Missa solemnis

Odyssee 10,  508 - 537

Kirkes Segelanweisungen zum Hades:
Wo am niedrigen Gestade Eschen wachsen und der Pyriphlegeton in des Acherons Schlund hinabstürzt und sich mit des Kokytes Flut vereint, dort soll er an Land gehen, eine viereckige Grube graben und für die Toten opfern. Beim Schafopfer kommen dann die Scharen der Toten. Die Gefährten sollen schnell die Schafe schlachten, Odysseus mit gezogenem Schwert die Toten vom Blut abhalten und zwar so lange, bis er Teiresias, den Seher, befragt hat.



Mozarts Salzburger Zeit  verdüstert sich ebenfalls.
Seine letzte Messe entsteht im März 1780. sie ist gegensätzlich zur Krönungsmesse (KV 317, siehe -->) angelegt. Das Kyrie entbehrt einer Reprise. Im Benedictus, traditionell solistisch vertont, überrascht uns Amadé mit einer  Chorfuge und im Agnus Dei mit einem koloraturenreichen Sopransolo.

KV 337: Kyrie
KV 337: Gloria
KV 337: Credo
KV 337: Sanctus
KV 337: Benedictus
KV 337: Agnus Dei - Dona


Text siehe -->














.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen