Dienstag, 3. Januar 2012

14. Juli

Mozart KV 404a Sechs dreistimmige Fugen

Odyssee 13, 382 - 416

Odysseus, zurück auf Ithaka,  bittet Göttin Athene um Hilfe bei seinem Kampf gegen die 300 Freier.
Damit niemand Odysseus erkennt, verwandelt Athene ihn in einen kleinen, unansehnlichen, alten, glatzköpfigen, trübäugigen Bettler. Dann schickt sie Odysseus zu seinem getreuen Sauhirten Eumaios bei der Quelle der Arethusa, wo er warten soll, bis sie seinen Sohn Telemach aus Sparta in Lakedaimon zurückgerufen hat.
 
Johann Sebastian Bach                       Wilhelm Friedemann Bach

Auch wenn Mozarts Urheberschaft nicht eindeutig ist, hören wir das Werk KV 404a mit Begeisterung. Der Komponist richtet drei Fugen aus dem "Wohltemperierten Klavier", jeweils eine aus der "Orgelsonate II" und der "Kunst der Fuge" von Johann Sebastian Bach sowie eine Fuge von Wilhelm Friedemann Bach für Streichtrio ein. 

KV 404a: 1. Adagio (J. S. Bach W.Kl I, 8)
KV 404a: 2. Adagio (J. S. Bach W.Kl II, 14)
KV 404a: 3. Adagio (J. S. Bach W.Kl II, 13)
KV 404a: 4. Adagio (J. S. Bach K. d. F. Cp. VIII)
KV 404a: 5. Largo   (J. S. Bach Orgelsonate II)
KV 404a: 6. Adagio (W. F. Bach)













.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen