Dienstag, 3. Januar 2012

21. Juli

Mozart KV  418 "Vorrei spiegarvi, oh Dio" "Ah conte, partite" Arie für Sopran

Odyssee 14, 148 - 180

Bettler/Odysseus - unerkannt - schwört dem Eumaios, dass Odysseus bald, und zwar beim nächsten Neumond noch in diesem Jahr erscheine. Er werde alle züchtigen, die sein Weib und seinen Sohn gering achteten.
Eumaios glaubt ihm nicht. Er fordert den Alten auf, seinen Wein auszutrinken, sie sollten von etwas anderem reden. Noch schlimmer stehe es nämlich um den Sohn seines Fürsten, der verrückt geworden sei und nach Pylos ging, um nach dem Vater zu forschen.

Ähnlich dramatisch wie bei dem Gespräch zwischen dem Bettler und dem Schweinhirten geht es in der Arie Clorindas zu.
Mozart 1783 an seinen Vater: die opera il curioso indiscreto vom Anfoßi ist vorgestern Montags zum erstenmale gegeben worden. - es gefiel gar nichts als die 2 arien von mir. - und die 2:te, welche eine Bravour arie ist, musste wiederhollet werden.


Aloysia Lange geb. Weber

1783 schreibt Amadé drei Arien (KV 418, 419 und 420) als Einlagen zu Pasquale Anfossis Oper 'Il curioso indiscreto'. (Uraufführung 30. Juni 1783 im Burgtheater), die Sopran-Arien für Aloysia Lange nach einem unbekannten Libretto. Den Originaltext hat er bereits in KV 178 (417 e) nur mit Klavier vertont.


CLORINDA
Vorrei spiegarvi, oh Dio!
Qual è l'affanno mio;
Ma mi condanna il fato
A piangere e tacer.
Arder non può il mio core
Per chi vorrebbe amore
E fa che cruda io sembri,
un barbaro dover.

Ah conte, partite,
Correte, fuggite
Lontano da me.
La vostra diletta
Emilia v'aspetta,
Languir non la fate,
E degna d'amor.
Ah stelle spietate!
Nemiche mi siete.
(Mi perdo s'ei resta, oh Dio!)
Partite, correte,
D'amor non parlate,
È vostro il suo cor.

CLORINDA
Ich möchte Euch erklären, o Gott,
welcher Schmerz mich bewegt.
Doch das Schicksal verurteilt mich,
zu weinen und zu schweigen.
Mein Herz darf nicht glühen,
für den, der Liebe möchte,
und eine grausame Pflicht
läßt mich hart scheinen.

Ach Graf, geht weg,
lauft, flieht,
weit weg von mir.
Eure geliebteEmilia
erwartet Euch.
Lasst sie nicht schmachten,
sie ist der Liebe wert.
Ach erbarmungslose Sterne!
Ihr seid mir feindlich.
(Ich vergehe, wenn er bleibt, o Gott!)
geht, lauft,
sprecht nicht von Liebe,
ihr Herz ist Euer.













.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen