Dienstag, 3. Januar 2012

29. Juli

Mozart KV 423 und 424 Duo für Violine und Viola

Odyssee 14, 409 - 441

Bei Eumaios. 
Die Gesellen des Schweinehirts kommen mit den Schweinen zurück, aus den Koben ertönt gewaltiges Grunzen. Eumaios lässt für seinen Gast ein fettes Schwein schlachten, und das zerlegte Fleisch am Spieß braten. Der Schweinehirt bringt das übliche Opfer den Göttern und reicht Odysseus/dem Bettler den unzerschnittenen Rücken. Odysseus:
Möge dich, guter Eumaios, Zeus so lieben wie du mich,
der in solcher Gestalt zu dir kam, geehrt hast.

                                 

Michael Haydn, so besagt eine Anekdote, konnte eine Auftragskomposition für Bischof Colloredo über sechs Duos nicht vollenden. Nun fertigt Amadé 1783 die beiden Duos für Violine und Viola für Haydn. Tatsächlich fügen sich die Duos sowohl stilistisch wie auch tonartlich in die Reihe der vier Haydnschen Duos ein. In den Mittelsätzen erreicht Mozart eine besondere klangliche Dichte: die zarte Legato-Begleitung der Viola im Stil des gehenden Basses im Adagio von KV 423 sowie die volltönende Violabegleitung im Siciliano-Rhythmus des Andante cantabile von KV 424.

KV 423: 1. Allegro
KV 423: 2. Adagio

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen