Dienstag, 3. Januar 2012

3. Juli

Mozart KV 408 (385a) Marsch Nr. 2

Odyssee 13, 31 - 63

Des Odysseus' Aufenthalt in Korfu geht zu Ende.
Er bittet Alkinoos, ihn ziehen zu lassen, dankt für Gastfreundschaft und Geschenke. Sie spenden den Göttern einen Schluck Wein und Odysseus verabschiedet sich von Arete. Dann schreitet er über die Schwelle.



Dazu ertönt die Abzugsmusik Mozarts.
1782 schreibt Amadé in Wien drei Märsche für Orchester KV 383e, 385a und 383F. Der Verleger Johann Anton André vermutet, Mozart habe sie wahrscheinlich als Zwischenspiel für seine damaligen musikalischen Akademien geschrieben. KV 408 ist Auf- und Abzugsmusik zur sogenannten "Zweiten Haffner-Serenade", die Mozart anlässlich der Nobilitierung des Salzburger Freundes und Gönners Sigmund Haffner d. J. in großer Eile komponiert und nach Salzburg schickt. (Ein Jahr später arbeitet er diese Serenade zur "Haffner-Sinfonie" (siehe -->) um - die "Erste Haffner-Serenade ist KV 250 - siehe -->)

KV 408 











.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen