Dienstag, 3. Januar 2012

11. Oktober

Mozart KV 501 Andante mit fünf Variationen G-Dur  für Klavier zu vier Händen

Odyssee 19, 106 - 136

Odysseus/Bettler will nichts über seine Herkunft verlauten lassen.
Er habe zu viel Weh erduldet, als dass er daran erinnert werden möchte. Ihr, antwortet Penelope, sei es nicht besser ergangen, seit ihr geliebter Gemahl sie verlassen habe.



Mozart variiert die Stimmung zwischen dem Ehepaar Penelope/Odysseus, beide wollen nicht an die Vergangenheit denken ...
Die fünf Variationen über ein eigenes Thema in G-Dur für Klavier zu vier Händen von 1786 sind höchstwahrscheinlich als Unterrichtswerk gedacht. Dem heiteren Thema lässt Amadé eine virtuose Variation mit Zweiunddreißigstelbegleitung folgen. Eine Moll-Variation setzt unerwartete tragische Akzente; die letzte Variation gestaltet er in der Art eines kleinen Marsches. Das wiederkehrende Thema schließt das Werk ab.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen