Dienstag, 3. Januar 2012

17. Oktober

Mozart KV 507 "Heiterkeit und leichtes Blut" Dreistimmiger Kanon F-Dur

Odyssee 19, 308 - 334

Penelope ist von der Prophezeiung des Bettlers nicht überzeugt.
"Mir ahnet im Geiste, dass das niemals geschehen wird." Sie befiehlt nun den Mägden, dem Fremdling die Füße zu waschen und ihm ein gutes, warmes Lager zu bereiten.

Der dreistimmige Kanon in F-Dur KV 507 entsteht 1786 vermutlich als Lehrstück für Mozarts englischen Lieblingsschüler
Thomas Attwood.

Da es im Unterricht in erster Linie um das Einüben kanonischer Techniken geht, ist der Kanon ursprünglich untextiert. Er wird erst für eine Veröffentlichung einige Jahre nach Mozarts Tod im Verlag Breitkopf & Härtel mit dem Text "Heiterkeit und leichtes Blut" unterlegt.


KV 507

Heiterkeit und leichtes Blut
macht ein frohes Herz und guten Mut.
Flieht, ihr Sorgen, weit von mir,
trübt nicht meines Herzens Seligkeit.
Heiterkeit und leichtes Blut
macht ein frohes Herz und guten Mut.











.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen