Dienstag, 3. Januar 2012

3. Dezember

Mozart KV 562 Caro, bell'idol mio Kanon für 3 Singstimmen

Odyssee 22, 393 - 433

Telemach ruft Eurykleia herbei.
Sie finden Odysseus, umringt von erschlagenen Toten, blutbesudelt und staubbedeckt. Als die alte Schaffnerin laut jubeln will, warnt Odysseus sie:
"Sünde wär's, über tote Feinde offen zu jauchzen".
Dann soll sie ihm die Weiber, die unsträflich blieben und die, die ihm Unehre bereitet hätten.




Den Text des Kanons KV 562 "Caro, bell’ idol mio" entnimmt Amadé der Kanonsammlung des langjährigen italienischen Vizekapellmeisters am Wiener Kaiserhof Antonio Caldara. Mozart behält die Dreistimmigkeit aus Caldaras Vorlage bei, entscheidet sich bei der Wahl der Tonart aber statt für das g-Moll Caldaras für A-Dur.

KV 562


Caro, bell'idol mio
non ti scordar di me,
ah no, non ti scordar di me!
Tengo, tengo sempre desio,
d'esser vicino, vicino a te,
vicino a te!
 
Mein teurer, schöner Abgott, 
vergiss mich nicht! 
Vergiss mich nicht!
Immer werde ich den Wunsch haben,
bei dir zu sein.
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen