Dienstag, 3. Januar 2012

Mozarts Leben

1756
27. Januar: Johannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus Mozart als letztes Kind (zweites überlebendes von sieben Kindern) des Hofkapellgeigers Leopold Mozart und Frau Anna Maria, geb. Pertl, in Salzburg geboren. Leopold Mozarts Violinschule erscheint

1760
Vater gibt seinem Sohn ersten Musikunterricht

1761
Vater zeichnet die ersten Kompositionen von Mozart für Klavier auf (vier Sätze KV 1)

1762
Januar: Leopold unternimmt mit beiden Kindern dreiwöchige Konzertreise nach München
September: Ganze Familie fährt nach Wien und wird von Kaiserin Maria Theresia empfangen

1763
Mozart geht zusammen mit Schwester Nannerl und Vater auf große über dreijährige Europareise. München, Augsburg, Ludwigsburg, Schwetzingen, Mainz, Brüssel, Paris

1764
Besuch des Hofes von Versailles, erster Druck von Kompositionen. Weiterreise nach London, Audienzen beim englischen König, prägende Begegnung mit Johann Christian Bach

1765
Reise von London über Lilie nach Den Haag -->, Mozart und Schwester erkranken schwer an Bauchtyphus

1766
Reise über Brüssel und Paris nach Süddeutschland.
29. November: Rückkehr nach Salzburg

1767
Zweite Reise nach Wien, von dort Flucht vor der Pockenepidemie, Mozart und 
Schwester erkranken dennoch

1768
Mozart schreibt Oper La finta semplice, Uraufführung in Wien scheitert an Intrigen, findet erst 
im nächsten Jahr in Salzburg statt

1769
Mozart wird zum Dritten Konzertmeister der Salzburger Hofkapelle berufen. 
Dezember: Mit Vater erste Italienreise

1770
Mozart und Vater bereisen Verona, Mailand, Bologna, Florenz, Rom, Neapel. Freundschaft mit 
dem gleichaltrigen Geiger Thomas Linley, Kompositionsunterricht bei Padre Martini, Komposition der Oper Mitridate für Mailand, Mozart dirigiert die ersten drei Aufführungen selbst

1771
Zweite Italienreise mit dem Vater

1772
Mozart wird zum besoldeten Konzertmeister der Salzburger Hofkapelle berufen, schreibt für 
Mailand Oper Lucio Silla, Uraufführung im Dezember

1773
Dritte Reise nach Italien

1777
Mozart beantragt erfolgreich Entlassung aus der Salzburger Hofkapelle. Reist mit Mutter n
ach Mannheim in Hoffnung auf Anstellung. Lernt Fridolin Weber und Familie kennen, verliebt sich in die Sängerin Aloysia Weber

1778
Auf Geheiß des Vaters reisen Mozart und Mutter weiter nach Paris
3. Juli: Mutter stirbt. Mozart verlässt im September Paris

1779
Aloysia Weber weist in München Mozarts Heiratsantrag ab. Mozart zum Salzburger Hoforganisten 
berufen. In diesem Zusammenhang Krönungsmesse KV 317

1780
Im November Beginn der Proben zu Idomeneo in München. Mozarts Lehrjahre enden

1781
29. Januar 1781: Uraufführung von Idomeneo in München
Im März reist Mozart von München nach Wien, bricht dort mit dem Salzburger Erzbischof; zum 
Abschied Fußtritt
Mozart bleibt in Wien, macht sich gegen den Widerstand des Vaters selbstständig als Lehrer, Interpret, Konzertveranstalter und Komponist

1782
16. Juli: Uraufführung des Singspiels Die Entführung aus dem Serail
4. August: Mozart heiratet Constanze Weber, die Schwester Aloysias

1783
Geburt des ersten Kindes, es stirbt nach zwei Monaten.

1784
Mozart komponiert zum Vortrag in eigenen Veranstaltungen bis 1786 zehn Klavierkonzerte
9. Februar: Mozart beginnt sein Werkverzeichnis
21. September: Mozarts zweites Kind geboren, Carl Thomas (+ 1858)
14. Dezember: Mozart tritt in die Wiener Freimaurerloge "Zur Wohltätigkeit" ein

1785
Viele Konzertverpflichtungen, Abschluss der sechs bedeutenden, Haydn gewidmeten Streichquartette, Beginn der Arbeit am Figaro mit dem Librettisten Lorenzo da Ponte

1786
1. Mai: Uraufführung von Le nozze di Figaro in Wien
Mozarts drittes Kind überlebt nur zwei Monate

1787
Im Januar sensationeller Erfolg des Figaro in Prag
28. Mai: Vater Leopold Mozart stirbt mit 67 Jahren in Salzburg
Mozart komponiert Don Giovanni
29. Oktober: Umjubelte Uraufführung des Don Giovanni in Prag unter Mozarts Leitung
Mozart wird Kammerkompositeur am Kaiserhof
Viertes Kind  geboren, stirbt ein halbes Jahr später

1788
Mozart komponiert in sechs Wochen die drei großen Sinfonien in Es-Durg-Moll und C-Dur
Wiener Erstaufführung des Don Giovanni
Auftragsflaute, Verschuldung, erste "Bettelbriefe"

1789
Mozart bereist Dresden, Berlin, Leipzig, besucht Constanze, die sich in Baden zur Kur aufhält
Fünftes Kind stirbt eine Stunde nach der Geburt

1790
26. Januar: Uraufführung der Opera buffa Cosi fan tutte in Wien, der letzten Produktion mit Librettist da Ponte
Wachsende Schulden, wenige Kompositionen
Im September reist Mozart nach Frankfurt am Main zur Kaiserkrönung Leopolds II., hat dort nicht den gewünschten finanziellen Erfolg

1791
Mozart unbesoldeter Stellvertreter des Domkapellmeisters von St. Stephan.
Finanzielle Lage verbessert sich
Im Mai Beginn der Komposition der Zauberflöte
im Juli Komposition La clemenza di Tito
6. Sepetember: Uraufführung La clemenza di Tito in Prag unter Mozarts Leitung
26. Juli: sechstes Kind geboren, Franz Xaver Wolfgang (+ 1844)
30. September: Uraufführung Die Zauberflöte in Wien mit großem Erfolg
Mozart arbeitet am Requiem
20. November: bettlägerig
5. Dezember: Mozart stirbt in seiner Wiener Wohnung.
6. oder 7. Dezember: Beisetzung auf dem Friedhof von St. Marx vor den Toren Wiens 











.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen